FOLLOW
 



DOWNLOADS

PM Alexander Chee

Alexander Chee wird Picador Guest Professor 2012/2013


1. November 2012

Alexander Chee ist Picador Guest Professor for Literature an der Universität Leipzig. Im Wintersemester 2012/2013 wird Alexander Chee die Picador Gastprofessur am Institute for American Studies der Universität Leipzig übernehmen. Sein erster Roman „Edinburgh“ erschien 2002 bei Picador und wurde von „Publishers Weekly“ zum „Best Book of the Year“ gekürt. Von Oktober 2012 bis April 2013 wird er in Leipzig zu Gast sein.

Alexander Chee wurde in Rhode Island geboren und wuchs in Südkorea, Guam und Maine auf. Neben Romanen schreibt er auch Kurzgeschichten und Essays. 2003 schaffte er es auf die Liste der 100 einflussreichsten Menschen des „Out Magazine“. Ebenfalls 2003 gewann er den Whiting Writers Award, 2004 erhielt er das NEA Fellowship. Alexander Chee unterrichtete unter anderem an der New School University, dem Amherst College und zuletzt im Iowa Writers‘ Workshop. Sein nächster Roman „The Queen of the Night“  wird im Frühjahr 2013 erscheinen.

Die Picador Guest Professorship for Literature wurde gemeinsam von der Universität Leipzig, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst, Picador und dem Veranstaltungsforum der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck am Institut für Amerikanistik eingerichtet. Sie dient der Vermittlung und kritischen Reflexion angloamerikanischer Literatur und soll dem Bedürfnis der Studierenden Rechnung tragen, am literarischen Leben unmittelbar und intensiver teilzunehmen, als es durch die historische oder theoretische Vermittlung in den gewohnten Veranstaltungen möglich ist.

Alexander Chee gibt im Wintersemester zwei Seminare an der Universität Leipzig: “The Graphic Novel” und "Imaginary Countries”.

Lesungen mit Alexander Chee
14. November 2012, SKALA, Schauspiel Leipzig
15. Januar 2013, English Theatre Berlin

Pressekonakt:
Friederike Busch, Veranstaltungsforum der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck
Telefon: 030/ 278718-12 oder E-Mail: friederike.busch@vf-holtzbrinck.de
Im  Internet: www.vf-holtzbrinck.de und www.americanstudies.uni-leipzig.de