FOLLOW
 

Der US-amerikanische Schriftsteller Michael Lowenthal wird Picador Guest Professor for Literature an der Universität Leipzig

Seine Kurzgeschichten erschienen in Magazinen wie Southern Review, Kenyon Review, auf Esquire.com und in Anthologien wie Lost Tribe: Jewish Fiction from the Edge (HarperCollins) und Bestial Noise: The Tin House Fiction Reader (Bloomsbury). Zudem war Lowenthal als Journalist u.a. für New York Times Magazine, Washington Post oder Boston Globe tätig.

Er veröffentlichte vier Romane, zuletzt The Paternity Test (2012, University of Wisconsin Press) und Charity Girl (2007, Houghton Mifflin), welches zum New York Times Book Review "Editors' Choice" und Washington Post "Top Fiction of 2007" gewählt wurde. Lowenthal wurde u.a. ausgezeichnet mit der Lynchburg College's Thornton Residency und dem James Duggins Outstanding Mid-Career Novelists' Prize.

Michael Lowenthal gibt im Wintersemester 2014/2015 zwei Seminare am Institut für Amerikanistik der Universität Leipzig.

Die Picador Guest Professorship for Literature wurde gemeinsam von der Universität Leipzig, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst, Picador und dem Veranstaltungsforum Holtzbrinck Publishing Group am Institut für Amerikanistik eingerichtet. Sie dient der Vermittlung und kritischen Reflexion angloamerikanischer Literatur und soll dem Bedürfnis der Studierenden Rechnung tragen, am literarischen Leben unmittelbar und intensiver teilzunehmen, als es durch die historische oder theoretische Vermittlung in den gewohnten Veranstaltungen möglich ist.

Pressekonakt:
Friederike Busch, Veranstaltungsforum Holtzbrinck Publishing Group
Telefon: 030/ 278718-12 oder E-Mail: picador@vf-holtzbrinck.de
Im  Internet: www.picadorguestprofessorship.de und www.americanstudies.uni-leipzig.de